UA-101167733-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kooperationspartner und Netzwerkpartner sind:

Ruhepol

   HOF ELEMENTA arbeitet mit  Kilanka Banner,

wir tanken

100 % Ökostrom

 

Intensivtraining zur Verselbständigung

Platzzahl

Im Intensivtraining zur Verselbständigung stehen 9 Plätze zur Verfügung.

Rechtsgrundlagen für die Aufnahme nach SGB VIII

Bei dieser Wohnform handelt es sich um eine Intensivierungs-, Trainings- und Stabilisierungsphase für männliche Jugendliche  ab 16 Jahren, die gemäß: §§ 34, 41 SGBVIII eine intensive Vorbereitungs- und Trainingsphase in Bereichen der Alltagsbewältigung benötigen.

In Einzelfällen besteht die Möglichkeit, dem besonderen Personenkreis nach §35a SGB VIII, über einen längeren Zeitraum einen geschützten und begleiteten Rahmen für eine schrittweise Integration und Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu bieten.

 

Wir geben jedem Menschen die Chance sich bei uns vorzustellen und entscheiden im Einzelfall.

 

Ausschlusskriterien : 

 

  •    Akute Fremd- und Eigengefährdung
  •    Pflegebedürftigkeit
  •    akute Suizidproblematik
  •    eine ausgeprägte Suchtentwicklung

 

In diesem Kontext bieten wir insgesamt 9 Plätze ab dem Alter von 16 Jahren auf einer Hofgemeinschaft an.

 

 Im Regelfall werden Jugendliche ab 16 Jahren, bei denen weiterhin oder erstmalig Hilfe außerhalb der Familie notwendig ist, und die sich auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereiten wollen, betreut.

 

Die Jugendlichen sollten die Bereitschaft und zumindest ansatzweise die Fähigkeit mitbringen, oder entwickeln können, ein nur teilweise begleitetes Leben selbstständig führen zu können. Dabei ist die Fähigkeit, Absprachen treffen zu können und auch einzuhalten von besonderer Bedeutung.

 

 Es werden Jugendliche aufgenommen:

  • die aus dem stationären Jugendhilfeangebot kommen und eine größere Eigenverantwortung einfordern

 

  • die von einer seelischen Behinderung bedroht sind und deshalb einen höheren und intensiveren Betreuungsaufwand zur Vorbereitung auf ein eigenständiges oder betreutes Wohnen benötigen.

 

  • die bereit und in der Lage sind, während der Betreuungsmaßnahme eine schulische oder berufliche Ausbildung zu verfolgen oder einer anderen geregelten Tätigkeit nachzugehen.

 

  • die eine selbstständige Lebensführung als Ziel erreichen wollen.

 

Es wird auf eine Eigenverantwortung in den lebenspraktischen Bereichen hin gearbeitet. Jeder Jugendliche bewohnt ein Einzelzimmer. Alle anderen Räume werden gemeinschaftlich genutzt. Dem Jugendlichen steht rund um die Uhr Fachpersonal zur Verfügung, um ihre Anliegen zu formulieren und individuelle Hilfestellungen einzufordern. Ziel ist es die Jugendlichen in ihrer Persönlichkeit zu fördern, Ressourcen und Interessen zu wecken, sie da abzuholen, wo sie stehen und sie in ihrer Selbstwirksamkeit zu stärken.

Wir bieten ein besonders intensives und individuelles Miteinander an, das bevorzugt auf Nähe und Struktur setzt. Wir begleiten die Jugendlichen ein Stück des Weges, um sicheren Boden unter den Füßen zu bekommen.